Lebensfreude mit neuen Zähnen

Lebensfreude mit neuen Zähnen

Sie möchten wieder voll im Leben stehen? Entspannt sprechen, lachen und Essen gehen können? Dieses sind Grundbedürfnisse welche an kein Alter gebunden sind. Zahnersatz welchen Sie als solchen nicht empfinden bringt ihnen Ihr positives Selbstwertgefühl, Lebenskraft und Ausstrahlung zurück. Kombinierter Zahnersatz ist eine Kombination aus herausnehmbaren und festsitzenden Zahnersatz. Die Primärkronen  werden fest auf die stabilen Restzähne zementiert und dienen als Verankerung für den herausnehmbaren Zahnersatz.

Die Vorteile:

  • Die Kauleistung wird optimiert ohne die verbliebenen Zähne zu starkem Druck auszusetzen.
  • Die Hygiene ist leichter da der Zahnersatz herausgenommen werden kann.
  • Die Langlebigkeit des Zahnersatzes ist gewährt, da kombinierter Zahnersatz je nach Konstruktion leicht erweiterbar ist.
  • hoher Tragekomfort
  • Ästhetisch anspruchsvoll

Wenn die Wahl auf einen Kombinierten Zahnersatz fällt, fehlen in der Regel schon auf beiden Kieferhälften eines Kiefers Zähne. Damit die Stabilität des Herausnehmbaren Zahnersatzes gewährleistet ist, muss dieser im Unterkiefer mit einem Metallbügel und im Oberkiefer mit einer Gaumenplatte verbunden werden. In vielen Fällen ist eine Gaumenplatten freie Lösung möglich.

Verankerungsmöglichkeiten:

Die Verankerungsmöglichkeiten beim Kombinierten Zahnersatz hängen sehr von der Ist-Situation ab.

  • Belastbarkeit der Pfeilerzähne
  • Stellung der Pfeilerzähne
  • dem Zustand des Zahnfleisches
  • Mundhygiene
  • sowie ihren eigenen Wünschen und Ansprüchen an den Zahnersatz

Doppelkronen (Teleskopkronen, Konuskronen)

Doppelkronen mit Galvano

Ihr Zahnersatz soll Ästhetisch anspruchsvoll sein, gut und angenehm sitzen und auf höchsten Zahntechnischen Niveau hergestellt sein? Dann sind Doppelkronen eine Solide Wahl.

Die Verankerung mittels Doppelkronen bedeutet:

  1. der Zahnarzt bereitet die Zähne zur Aufnahme von Kronen vor
  2. Die Primärkronen werden auf dem Zahnstumpf fest zementiert
  3. über die parallelen Wände der Primärkronen gleiten dann die Sekundärkronen, welche den Zahnersatz halten darüber.

Wann kommen Doppelkronen zum Einsatz:

  • wenn wenige Ankerzähne vorhanden sind
  • wenn eine bügellose Unterkieferkonstruktion gewünscht wird
  • wenn eine gaumenfreie Oberkieferkonstruktion gewünscht ist.

Ihre Vorteile:

  • ein deutlich höherer Tragekomfort
  • besseres Mundgefühl, weil der Gaumen nicht bedeckt wird.
Auf dem Foto: Nedim Mehmedagic – Zahntechnikermeister und Autor dieses Artikels

Geschiebe – Verbindung

Geschiebe sind Verbindungen welche sowohl an den festsitzenden Teil des Zahnersatzes also auf Kronen oder Brücken als auch auf dem herausnehmbaren Teil des Zahnersatzes angebracht werden. Diese beiden von außen unsichtbaren Verbindungen passen perfekt ineinander und halten den Herausnehmbaren Teil des Zahnersatzes fest.

Vorteile:

  • Sicherer Halt
  • Langlebigkeit
  • höchste Ästhetik, da Keramikkronen möglich sind.

Steg-Konstruktion zur Befestigung des herausnehmbaren Zahnersatzes

Stege sind Verbindungen zwischen zwei oder mehreren überkronten Pfeilerzähnen oder Implantaten, hergestellt aus einer körperverträglichen Metalllegierung oder aus metallfreiem Zirkoniumdioxid. Sie sorgen für die Kaukraftverteilung, sodass unter Umständen parodontal geschwächte Zähne als tragende Zähne verwendet werden können. Zusätzlich zum Steg können, für noch besseren Halt, Geschiebe-Verbindungen oder Riegel an den Steg angebracht werden. Solch eine Konstruktion verhindert ein “Kippen” der Prothese.

canstockphoto21654440

Vorteile vom Kombinierten Zahnersatz:

  • sicherer festsitzender Zahnersatz
  • komfortabel
  • hochästhetisch
  • kann metallfrei hergestellt werden
  • Keramikzähne unter bestimmten Voraussetzungen möglich

Heutzutage haben wir unterschiedliche Materialien welche zur Herstellung von Doppelkronen, Geschiebe-Verbindungen und Stegkonstruktionen in Frage kommen.

Primärkronen/Primärteile

aus biokompatiblen Metalllegierungen:

  • Hochgoldlegierung
  • Goldreduziert
  • Edelmetallfrei
  • Titan

Metallfrei:

  • Zirkoniumdioxid (Hochleistungskeramik)

Sekundärkronen/Sekundärkonstruktion

aus biokompatiblen Metalllegierungen:

  • Galvanogold (nahezu 100% Gold)
  • Hochgoldlegierung
  • Goldreduziert
  • Edelmetallfrei
  • Titan

Metallfrei:

  • Peek (Hochleistungskunststoff)
  • Pekkton (Hochleistungskunststoff)

Bei Fragen rund um das Thema “Kombinierter Zahnersatz” beraten wir Sie gerne: www.padento.de

Ein Gastbeitrag von: Dental-Architektur GbR – Inh.: Nedim Mehmedagic & Hamdi Balim. Kaiserdamm 86. 14057 BerliTel: (030) 239 279 64 – E-Mail: smile@dental-architektur.de – Website: http://www.dental-architektur.de/

 

Share

Autor Rainer Ehrich

Rainer Ehrich, Erfinder der TEK-1 Prothese und ehemaliger Dentallaborbesitzer, will mit Padento Menschen helfen, fair und transparent zum Thema Zahnersatz beraten zu werden.