Was tun, wenn die Zahnprothese wackelt?

Was tun, wenn die Zahnprothese wackelt
Was tun, wenn die Zahnprothese wackelt?

Was tun, wenn die Zahnprothese wackelt?

Wenn die Zahnprothese wackelt – Ursachen & Lösungen

Zahnprothesen müssen fest sitzen, um ungehindert sprechen, trinken und kauen zu können. Wenn die Zahnprothese wackelt, kann das Leben schnell beeinträchtigt sein. Welche Ursachen infrage kommen und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Prothesen sollen das Leben erleichtern, aber keinesfalls erschweren. Wackelt oder scheuert die Zahnprothese, sinkt auch die Lebensqualität. Essen und Sprechen sind mit einer lockeren Zahnprothese nur eingeschränkt möglich. Häufig kann ein Abbau des Kieferknochens für den ungenügenden Halt des Zahnersatzes verantwortlich sein. Nicht selten bilden sich schmerzhafte Druckstellen, die sich langfristig entzünden können. Neben einer Unterfütterung der Prothese können Zahnimplantate eine Lösung sein, damit die Zahnprothese nicht mehr wackelt.

Prothesen müssen mit dem Kieferknochen verschmelzen

Wenn Prothesen nicht mehr richtig sitzen, werden sie gewöhnlich mit Haftcreme befestigt. Dass die klebrige Masse allerdings keinen langfristigen Erfolg verspricht, wissen die wenigsten Patienten. Wenn die Zahnprothese wackelt, scheuen die meisten Menschen den Gang zum Zahnarzt. Lieber verbergen sie das Problem, jedoch können lockere Prothesen auf Dauer für schmerzhafte Druckstellen verantwortlich sein. Ist die Mundschleimhaut erst einmal entzündet, wird das Tragen einer Zahnprothese zur Qual.

Dabei sollten Prothesen auch ohne Haftcreme halten. Schließlich müssen sie die fehlenden Zähne vollständig ersetzen. Ein perfekter Halt ist jedoch nur garantiert, wenn die Zahnprothese passgenau angefertigt wird. Prothesen müssen zwar auf dem Kieferknochen aufliegen, jedoch dürfen sie keinesfalls scheuern. Hier ist die Arbeit des Zahnarztes und Zahntechnikers gefragt, die die Abformungen, Anpassungen und die Herstellung des Zahnersatzes übernehmen.

Werden Zahnprothesen richtig angefertigt, scheinen sie mit der Schleimhaut des Kieferknochens zu verschmelzen. In der Regel sind fünf Einzelschritte notwendig, ehe der Patient sich über eine neue Zahnprothese freuen kann.

Hierzu gehören:

  • Befunderhebung & Erstabformung des Kiefers
  • Funktionsabdruck & Bestimmung der Zähne & Zahnfarbe
  • Einprobe & Kontrolle
  • Eingliederung & Begutachtung von Druckstellen
  • Nachsorge

Bei der Anfertigung einer Zahnprothese sollten der Zahnarzt und der Zahntechniker darauf achten, dass die Prothesenränder optimal geformt sind. Sind sie zu hoch, besteht die Gefahr, dass sie Druckstellen verursachen. Sind sie zu niedrig, könnte der Zahnersatz wackeln.

Prothesen müssen richtig sitzen – auch ohne Haftcreme

Sind die anatomischen Strukturen des Kieferknochens und die Prothesenränder korrekt ausgearbeitet, haftet der Zahnersatz selbstständig. Doch wie funktioniert das eigentlich genau?

Beim Einsetzen der Zahnprothese entsteht zwischen der Schleimhaut und der Prothesenbasis ein Unterdruck, der durch die Muskulatur und den Speichel verstärkt wird. Je mehr Speichel vorhanden ist, desto besser haftet die Zahnprothese. Allerdings kann es mehrere Wochen dauern, bis Patienten sich an die künstlichen Zähne gewöhnen. Im Laufe der Zeit lernen sie, Wangen und Zunge richtig einzusetzen, um der Zahnprothese den nötigen Halt zu geben.

Die Prothese sitzt nicht: Ursachen

Wenn die Prothese wackelt, können viele Faktoren für einen schlechten Sitz verantwortlich sein. Sehen Sie selbst, welche Ursachen infrage kommen.

1. Abbau des KieferknochensSobald die natürlichen Zähne verloren gehen, sollte der Kiefer mit einem geeigneten Zahnersatz versorgt werden. Andernfalls können das Zahnfleisch und der Kieferknochen sich zurückbilden, weil die anatomischen Strukturen nicht mehr belastet werden. Im hohen Alter ist der Knochenschwund ein natürlicher Alterungsprozess, der sich leider nicht aufhalten lässt. Zwischen der Zahnprothese und der Schleimhaut entsteht dann häufig ein Hohlraum, der für den schlechten Sitz des Zahnersatzes verantwortlich ist.

Sobald die Zahnprothese wackelt, fallen das Sprechen und das Essen gleichermaßen schwer. Obendrein können Druckstellen entstehen, weil die Zahnprothese ungleichmäßig aufliegt. Deshalb scheuen viele Patienten sich davor, harte Nahrungsmittel zu essen. Zu groß ist die Angst, die Zahnprothese zu verlieren. Folglich werden Prothesen nur noch selten getragen, weshalb der Kiefer kaum noch belastet wird und der Knochenabbau fortschreitet.

2. Schlechte Arbeit des ZahnarztesNicht immer sind die schwindenden anatomischen Strukturen des Kiefers für einen schlechten Sitz der Zahnprothese verantwortlich. Auch können die Abformungen und Anpassungen des Zahnarztes fehlerhaft gewesen sein.

3. Schlechte Arbeit des DentallaborsAuch ist an eine ungenaue Arbeit des Dentallabors zu denken. Vielfach stimmen der Abdruck und die fertige Zahnprothese nicht überein, sodass die Zahnprothese den Halt verliert.

Was tun, wenn die Prothese wackelt?

Sobald die Zahnprothese zu wackeln beginnt, sollten Sie Ihren Zahnarzt kontaktieren, um das Problem zu beheben. Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten, um eine Zahnprothese anzupassen.

1. Unterfütterung des ZahnersatzesSobald zwischen der Prothesenbasis und der Schleimhaut ein Hohlraum entsteht, wackelt die Zahnprothese. Dieser Hohlraum muss mit Kunststoff ausgefüllt werden, damit die Zahnprothese wieder richtig sitzt. Dieser Vorgang wird auch als Unterfütterung bezeichnet.

2. Haftcremes & HaftpulverEine weitere Lösung können Haftcremes und Haftpulver sein, um den Halt der Zahnprothese zu verbessern. Ältere Menschen greifen gerne darauf zurück, weil der Speichelfluss nachlässt. Somit ist der natürliche Halt des Zahnersatzes nicht mehr gegeben. Haftcremes sind allerdings keine Dauerlösung, weil sich unter der Zahnprothese Bakterien bilden können. In diesem Fall kann es ebenfalls sinnvoll sein, die Zahnprothese zu unterfüttern, um den Saugeffekt zu verstärken. Mitunter kann sogar eine neue Zahnprothese angezeigt sein. Lassen Sie sich in Ihrer Zahnarztpraxis über die Zahnersatz Kosten aufklären.

3. Zahnimplantate für einen besseren Halt der ZahnprotheseImplantate können gerade in einem zahnlosen Kiefer sinnvoll sein, um Prothesen einen festen Halt zu bieten. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn der Abbau des Kieferknochens schon sehr weit fortgeschritten ist. Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Sie garantieren einen festen Halt der Zahnprothese, weshalb Patienten wieder ungehindert sprechen und essen können. Da der Einsatz von Implantaten sehr aufwendig ist, sind die Zahnersatz Kosten auch deutlich höher als bei einer herkömmlichen Prothese. Leider werden Implantate von den Krankenkassen nicht übernommen, weshalb Patienten die Leistung alleine tragen müssen.

Fazit

Wenn die Zahnprothese wackelt, sollten Patienten ihren Zahnarzt aufsuchen, um unangenehme Druckstellen, die sich schnell entzünden können, zu vermeiden. Häufig reicht es aus, die Zahnprothese an einigen Stellen zu unterfüttern, um die natürliche Saugwirkung des Zahnersatzes zu verbessern. Wesentlich effizienter sind Implantate, die im Kieferknochen fest verankert werden. Ein Verrutschen der Zahnprothese ist somit nicht mehr möglich.

Foto: Fotolia: #118755221 | Urheber: andriano_cz

Share

10 Jahre Festzuschuss: Zahnersatz wird immer teurer

Wer sich nicht beim Zahntechniker zum Thema Zahnersatz eine zweite Meinung einholt, ist selber Schuld

Ihr gutes Recht – mit einer Zweitmeinung vom Zahntechniker sparen Sie bares Geld

Ganz viele Patienten wissen gar nicht um ihr gutes Recht, dass sie sozusagen “mit dem Zahntechniker an der Hand” zum Zahnarzt gehen können, um ihren Wunsch-Zahnersatz zu bekommen. Das brachte Zahntechniker Rainer Ehrich aus Celle auf die Idee, eine Plattform im Internet für genau diesen Zweck zu etablieren: Die Menschen machen sich vor oder nach dem Zahnarztbesuch in einem Dentallabor in ihrer Nähe schlau – welche Versorgung will ich und was kostet das? Und dann geht es mit dieser Zweitmeinung zum Zahnarzt. Denn wenn es um Zahnersatz geht, werden oft Online-Portale zu Rate gezogen, die zum einen Vergleichsmöglichkeiten bezüglich der Preise bieten.

Weiterlesen „10 Jahre Festzuschuss: Zahnersatz wird immer teurer“

Share

Kennen Sie Ihr Patientenrecht beim Zahnersatz?

Patientenrechte beim Zahnersatz

Ausgeliefert? – Die 5 wichtigsten Patientenrechte beim Zahnersatz, GRATIS-Checkliste zum Download

Das Wissen Ihrer Rechte als Patient gibt Ihnen mehr Selbstwertgefühl, stärkt Ihre Verhandlungsposition gegen über dem Zahnarzt und trägt dazu bei, dass Sie sich mit Ihren Entscheidungen für den für Sie passenden Zahnersatz besser fühlen.

Eines vorneweg: dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar.

Wir sind der Auffassung, dass ein Gespräch auf „Augenhöhe“ das Vertrauensverhältnis zwischen dem Patienten und dem Zahnarzt nachhaltig begünstigen kann.

Weiterlesen „Kennen Sie Ihr Patientenrecht beim Zahnersatz?“

Share

Lebensfreude mit neuen Zähnen

Lebensfreude mit neuen Zähnen

Sie möchten wieder voll im Leben stehen? Entspannt sprechen, lachen und Essen gehen können? Dieses sind Grundbedürfnisse welche an kein Alter gebunden sind. Zahnersatz welchen Sie als solchen nicht empfinden bringt ihnen Ihr positives Selbstwertgefühl, Lebenskraft und Ausstrahlung zurück. Kombinierter Zahnersatz ist eine Kombination aus herausnehmbaren und festsitzenden Zahnersatz. Die Primärkronen  werden fest auf die stabilen Restzähne zementiert und dienen als Verankerung für den herausnehmbaren Zahnersatz.

Weiterlesen „Lebensfreude mit neuen Zähnen“

Share

Wie man Zahnersatz bei schweren Krankheiten oder Unfällen behandeln muss

Foto: Fotolia Datei: #134947323 | Urheber: SolisImages

Kronen, Brücken oder gar Prothesen – nicht immer ist das Bedürfnis nach Zahnersatz alters- oder verschleißbedingt. Zwar müssen sich die meisten Menschen früher oder später damit auseinandersetzen, gewollt herbeigeführt ist das aber nur selten. Ganz besonders, wenn plötzlich und ohne jahrelange Vernachlässigung plötzlich ein Problem vor der Tür steht: Zahnausfall und ein löchriges Gebiss. Das kann ganz verschiedene Gründe haben. Manche Krankheiten greifen gezielt die Zähne an, andere verursachen Schäden ganz nebenbei. Und manchmal ist es auch einfach die Therapie, die das Problem herbeiführt: Besonders Krebspatienten, die mit Chemotherapie und Bestrahlung gegen ihre Krankheit gekämpft haben, müssen hinterher auch mit schlechten Zähnen rechnen. Aber auch ein Verkehrsunfall kann einen kurzfristig um seine Zähne bringen. Traurig und höchst ärgerlich – aber wer übernimmt eigentlich die Kosten?

Weiterlesen „Wie man Zahnersatz bei schweren Krankheiten oder Unfällen behandeln muss“

Share

Warum eine Zahnzusatz-Versicherung wirklich Sinn macht

Warum eine Zahnzusatz-Versicherung wirklich Sinn macht

Selbst der regelmäßige Gang zum Zahnarzt sowie eine gute Mundhygiene schützen nicht automatisch vor Schäden an Zähnen und Zahnfleisch. Ein gesundes und schönes Gebiss bis ins hohe Alter zu erhalten, ist jedoch für viele Menschen ein finanzielles Problem. Grund: Die Kosten einer optimalen Versorgung muss ein Kassenpatient zu einem großen Teil aus eigener Tasche bezahlen.

Weiterlesen „Warum eine Zahnzusatz-Versicherung wirklich Sinn macht“

Share

Mini-Implantate – die gute Alternative zu Implantaten?

Mini-Implantate – die gute Alternative zu Implantaten
Die kleinen Implantate tragen ihren Namen zu Recht, denn sie sind deutlich kleiner und einfacher aufgebaut als ihre große Verwandtschaft. Deshalb kosten die Minis auch wesentlich weniger und sind dazu noch leichter in den Kiefer einzubringen. Mini-Implantate bieten einen schnellen Halt für Vollprothesen und sind lange haltbar. Einziger Nachteil: Sie sind nur für bestimmte Indikationen einsetzbar.

Weiterlesen „Mini-Implantate – die gute Alternative zu Implantaten?“

Share

Wie Sie Zahnersatz finanzieren können

 
Wie Sie Zahnersatz finanzieren können
Ein intaktes Gebiss ist mehr als ein perfektes Lächeln. Schöne Zähne erwecken Sympathie und vermitteln Lebensqualität. Wenn Zähne ganz oder teilweise fehlen, wird das allerdings für viele Menschen zum Problem. Zahnersatz ist teuer und die gesetzlichen Krankenkassen leisten nur einen festen Zuschuss. Zahnersatz kann jedoch mit verschiedenen Mitteln finanziert werden. Bevor Sie sich allerdings in Ratenzahlungen mit Zinsen stürzen, holen Sie sich besser die Zweitmeinung eines anderen Zahnarztes ein.

Weiterlesen „Wie Sie Zahnersatz finanzieren können“

Share

Schönste Zähne aus der Zahntechnik

Ästhetik pur

Ein Gastbeitrag von: Dental-Architektur GbR – Inh.: Nedim Mehmedagic & Hamdi Balim. Kaiserdamm 86. 14057 BerliTel: (030) 239 279 64 – E-Mail: smile@dental-architektur.de – Website: http://www.dental-architektur.de/

Vollkeramik

Immer mehr Menschen stellen immer höhere Ansprüche an ihr äußeres Erscheinungsbild und an die Ästhetik ihres Zahnersatzes.
Unbeschwert lächeln können, ein harmonisches Erscheinungsbild mit strahlenden, hellen und attraktiven Zähnen als Ausdruck von Gesundheit und Vitalität: mit metallfreiem Zahnersatz aus Volkeramik können diese Wünsche erfüllt werden.
Vollkeramik bedeutet: Der Zahnersatz ist absolut metallfrei. Dadurch wird eine höchst anspruchsvolle und natürliche Ästhetik möglich. Zudem beinhaltet der Zahnersatz keine Metalle, welche eventuell Allergien auslösen könnten.

Weiterlesen „Schönste Zähne aus der Zahntechnik“

Share

Moderner Zahnersatz mit Implantaten

zahnersatz-ober-unterkiefer
Bei Zahnersatz sind Implantate eine zeitgemäße Lösung

Patienten haben heutzutage eine große Auswahl an guten Zahnersatzbehandlungen. So muss beispielsweise nicht mehr auf klammergestützte Teilprothesen oder Vollprothesen mit Gaumenplatte zurückgegriffen werden, die oftmals deutlich sichtbar und eher unangenehm zu tragen sind. Zu den modernsten Möglichkeiten des Zahnersatzes zählen Implantate. Sie bestechen durch ihre Langlebigkeit, natürliche Ästhetik und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Doch diese hohe Qualität hat auch ihren Preis.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über Zahnimplantate geben und Vor- sowie Nachteile erläutern. Weiterlesen „Moderner Zahnersatz mit Implantaten“

Share