Teleskopbrücke oder feste Brücke?

teleskopbruecke
Links: feste Brücke, rechts: Teleskopbrücke

Viele stehen vor der Frage, ob Sie eine Teleskopbrücke oder eine feste Brücke benötigen. Beide Arten von Zahnersatz haben ihre Vor- und Nachteile. Dabei kommt es auf Faktoren wie Zahnbestand, Kosten, Handhabung und Ästhetik an.

Feste Brücke

Weisen die bestehenden natürlichen Zähne eine hohe Stabilität im Kiefer auf, so empfiehlt sich die feste Brücke anstatt einer Teleskopbrücke. Gesunde, stabile Zähne können sehr gut als Pfeilerzähne für eine feste Brücke verwendet werden. Die feste Brücke ist in der Regel günstiger als der Teleskopzahnersatz und festsitzend, d.h. sie fühlt sich natürlicher an als herausnehmbarer Zahnersatz. Auch die Ästhetik spielt eine Rolle: feste Brücken benötigen nur eine Krone pro Pfeilerzahn und sehen daher natürlicher als eine Teleskopbrücke aus, die durch ihren Aufbau – sie besteht aus zwei übereinander liegenden Kronen – oft dicker ausfällt.

Teleskopbrücke

Die Teleskopbrücke bietet sich an, wenn einige (mindestens fünf) natürliche Zähne geblieben sind, diese sich jedoch nicht in einem sehr gutem Zustand befinden. Die Teleskopbrücke ist hier deutlich flexibler als feste Brücken: Fällt ein Pfeilerzahn im Laufe der Jahre weg und muss entfernt werden, kann dieser Teil des Gebisses problemlos in die Teleskopprothese eingearbeitet werden. Bei gesunden Zähnen trägt der Teleskopzahnersatz zur Stabilisierung dieser Zähne bei – durch Herausnehmen und Einsetzen der Teilprothese werden die Muskeln und der Zahn gestärkt. Nach zwei Jahren ergibt sich eine sehr hohe Festigkeit des Zahns und somit der Prothese.

Fehlen die Backenzähne und somit die Möglichkeit der Befestigung an Pfeilerzähnen, kommt ebenfalls die Teleskopbrücke zum Einsatz. Eine feste Brücke wäre in diesem Fall nicht möglich.

Besser beraten

An dieser Stelle können nur allgemeine Hinweise gegeben werden. Lassen Sie sich entsprechend Ihrer ganz persönlichen Bedürfnisse daher von Ihrem Zahnarzt sowie einem Zahntechniker im Dentallabor beraten.

Ihr Feedback ist uns wichtig!

Hat Ihnen der Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Autor Rainer Ehrich

Rainer Ehrich, Erfinder der TEK-1 Prothese und ehemaliger Dentallaborbesitzer, will mit Padento Menschen helfen, fair und transparent zum Thema Zahnersatz beraten zu werden.